Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017
Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden
http://www.postkarten-archiv.de/9-deutsches-saengerbundfest-1-deutsches-arbeiter-saengerbundfest.html

© Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017

9. Deutsches Sängerbundesfest 1924 | 1. Deutsches Arbeiter-Sängerbundesfest 1928

Der Deutsche Sängerbund (DSB) wurde am 21. September 1862 in Coburg/Bayern gegründet und war der weltgrößte Laienchorverband. Der Verband vereinigte 1,8 Mio. Mitglieder in nahezu 22.000 Chören sowie an Chören angeschlossenen Instrumental- und Tanzgruppen in Deutschland und im Ausland. 1865 fand in Dresden/Sachsen das erste Deutsche Sängerbundesfest statt. Beim Sängerfest wurde der Versuch unternommen, einen Dachverband Akademischer Gesangvereine und Liedertafeln zu gründen. Erster Vorsitzender des Deutschen Sängerbundes wurde Otto Elben (1823-1899).

Hannover im Festschmuck des 9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924 Stadthalle

Hannover im Festschmuck des  9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924
Aegidientorplatz | 25.08.1924

Das 9. Deutsche Sängerbundesfest fand vom 23. bis 26. August 1924 in Hannover statt. Es war zugleich auch das erste Sängerbundesfest nach dem Ersten Weltkrieg. Mehr als 40.000 Sänger trafen sich in Hannover um gemeinsam zu singen. Zur An- und Abreise der Sänger wurden von der Deutschen Reichsbahn (DR) 90 Sonderzüge bereitgestellt. Als Veranstaltungsort dienten die Stadthalle Hannover, die Ausstellungshalle und das 1921 nach Plänen des Architekten und Stadtplaners Paul Wolf (1879-1957) erbaute "Stadion der Stadt Hannover" (Eilenriedestadion). Das Stadion fasste 25.000 Zuschauer. Das "Stadion der Stadt Hannover" wurde 1934 in "Hindenburg-Kampfbahn" umbenannt, nach dem Zweiten Weltkrieg hieß es kurzzeitig wieder "Stadion der Stadt Hannover", bis es seinen heutigen Namen "Eilenriedestadion" bekam. Auch eine Zeltstadt, auf einer Wiese neben der Stadthalle Hannover diente als Veranstaltungsort.

9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924
Eingang zum Festplatz

9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924 Festplatz | 27.08.1924

Als Feststraßen wurden unter anderem der Aegidientorplatz, der Bahnhofsvorplatz (Ernst-August-Platz), die Bahnhofstraße, die Kramerstraße und der Marktplatz an der Marktkirche genutzt. Die Plätze und Straßen wurden aufwendig geschmückt. Ein Glanzpunkt war die Ehrenpforte des Deutschen Handwerks am Schiffgraben und die Tonleiter-Pforte am Aegidientorplatz. Nach dem Sängerbundesfest trafen sich am 27. August 1924 fast 6000 Teilnehmer aus Hannover, am Hermanns Denkmal in Detmold/Nordrhein-Westfalen, im südlichen Teutoburger Wald.

Gruss v. 9. Deutschen Sängerbundesfest 1924 in Hannover

Hannover im Festschmuck des 9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924 | 28.08.1924

Hannover im Festschmuck des 9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924 - Einzug der Sänger

9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924
Festplatz

9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924

9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924

IX. Deutsches Sänger-Bundesfest Hannover 1924

Hannover im Festschmuck des 9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924 Altes Rathaus

Hannover im Festschmuck des 9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924
Empfang auf dem Marktplatze

Hannover im Festschmuck des 9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924 Bahnhofstraße

Hannover im Festschmuck des 9. DEUTSCH. SÄNGERBUNDESFESTES 23.-26. Aug. 1924
Empfang auf dem Marktplatze

                  

    9. DEUTSCHES SÄNGERBUNDESFEST      Hannover 23. bis 26. August 1924   9. Deutsches Sängerbundesfest Hannover
          Hannover 23.-26. Aug. 1924             9tes Deutsches Sängerbundesfest         23.-26. August 1924 | 26.08.1924
    Hannoverscher Anzeiger 26.08.1924

9. Deutsches Sängerbundfest Hannover 23.-26.8.1924

9. Deutsches Sängerbundesfest Hannover 23.-26.8.1924
Der Festplatz | 25.08.1924

Sängerfest-Karte für Herrn Willy Audiez

Rückseite der Sänger-Festkarte

1. Deutsches Arbeiter-Sängerbundesfest am 16.-18. Juni 1928

Am 16. Juni 1928 fand in Hannover das Erste Deutsche Arbeiter-Sängerbundesfest, des 1908 in Köln/Nordrhein-Westfalen gegründeten Deutschen Arbeiter-Sängerbundes (DAS) statt, es dauerte bis zum 18. Juni 1928. Fast 40 000 Chorsänger, Gesangssolisten und auch drei Orchester nehmen an 57 Veranstaltungen aktiv teil. Das Werbeplakat für das Arbeiter-Sängerbundesfest entwarf Curt Reibetantz und gedruckt wurde es von der Hannoverschen Druckerei Edler & Krische.

HANNOVER - Festdekoration zum 1. Deutschen Arbeitersängerbundesfest - Auf dem Festplatz

Ein Auftrittsort der Arbeitersänger war das Volksheim der Hannoverschen Gewerkschaft (Haus der Deutschen Arbeit), früher Odeon-Konzertgarten und danach Kriegerheim in der Nikolaistraße 10 (heute: Goseriede) und Odeonstraße 12.

  1. Deutsches Arbeiter-Sängerbundesfest Hannover
vom 16. bis 18. Juni 1928 - Volksheim

Festdekoration zum 1. Deutschen
Arbeitersängerbundesfest - Einzug der Sänger

 

HANNOVER - Festdekoration zum 1. Deutschen Arbeitersängerbundesfest - Begrüßung auf dem Marktplatz

Literatur- und Quellenverzeichnis

Andreas-Andrew Bornemann / Postkarten / Text

Wer etwas zu berichten oder zu berichtigen hat kann sich gerne beteiligen.
Einfach eine E-Mail an mich senden und mitmachen.

Geschichte der Stadt Hannover I/II | Dr. Klaus Mlynek, Dr. Waldemar R. Röhrbein | Schlütersche Verlag | 1994
Offizielles Erinnerungs-Album an das 9. Deutsche Sängerbundesfest in Hannover vom 23. bis 26 August 1924 Wilhelm Rodewald | Stadion Verlag Frankfurt am Main | 1924
Stadtarchiv Hannover
Stadtlexikon Hannover. Von den Anfängen bis in die Gegenwart | Dr. Klaus Mlynek, Dr. Waldemar R. Röhrbein | Schlütersche GmbH & Co. KG Verlag und Druckerei | 2009
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie