Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017
Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden
http://www.postkarten-archiv.de/liliputaner-ensemble-liliputaner-schauen.html

© Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017

Liliputaner | Liliputaner-Ensemble und Liliputaner-Schauen

Die drei Prinzessinnen aus Liliput - Die drei kleinsten Schwestern der Welt

Die drei Prinzessinnen aus Liliput oder auch "Die drei kleinsten Schwestern der Welt" traten als internationales Gesang-, Tanz- und Verwandlungs-Terzett auf. Auf der Karte rechts ist Mathilde (1890-?), in der Mitte ? (1888-?) und links Carolina (1882-?) zu sehen. Die drei gaben 1904 im Restaurant "Zur Erheiterung", im schweizerischen Wil im Kanton St. Gallen ein Gastspiel.

                            

           Die 3 Prinzessinnen aus Liliput               Die 3 Prinzessinnen aus Liliput      Internationales Gesangs- u. Tanz-Terzett
      Die 3 kleinsten Schwestern der Welt        Die 3 kleinsten Schwestern der Welt         Die 3 Prinzessinnen aus Liliput
                         25.11.1903                                          10.08.1908                        Die 3 kleinsten Schwestern der Welt
                                                                                                                                            19.11.1913

Arthur und Wally Leithold

Arthur Leithold kam vermutlich in Leipzig/Sachsen zur Welt und war mit Wally Leithold, auch sie war kleinwüchsig, verheiratet. Das Ehepaar trat gemeinsam auf. Arthur trat zeitweilig auch solo mit dem Riesen Ernst Otto Paul Herold (1874-1939) auf.

Siehe auch: Riesen | Giganten

Gruß von den kleinsten Ehepaar
Arthur und Wally Leithold | 27.01.1915

Riese Paul Herold aus Leipzig 2,43 m
groß (kompl.) und sein früherer
Reisebegleiter Liliputaner Arthur Leithold.

Liliputaner-Ehepaar Hüther | Jacob Hüther`s Liliputanertruppe

Jacob Hüther (1863-?) wurde in Bayern geboren und trat zusammen mit seiner Ehefrau (1866-?), sie stammte aus Pommern, auf. Das Ehepaar heiratet 1890 in Minden/Nordrhein-Westfalen. Andere Quellen meinen, dass sie 1890 in den USA geheiratet hätten. Das Ehepaar warb auf Ansichts- und Postkarten damit, im "Wilden Westen" getraut worden zu sein. Später traten sie auch als "Jacob Hüther`s Liliputanertruppe", unter der Direktion von Jacob Hüther, mit weiteren kleinwüchsigen auf.

Zum Andenken an das Liliputaner Ehepaar.
Jacob Hüther nebst Gemahlin | 10.06.1900

Zur Erinnerung an J. Hüther`s Liliputanertruppe.

Che-Mah (1838-1926)

Che-Mah wurde vermutlich 1838 in Ningbo/China geboren (andere Quellen meinen er kam als Jude in London/England zur Welt), er war 28 cm groß und wog 40 Kilogramm. Che Mah trat 1880 zum ersten Mal auf der Londoner Weltausstellung auf.

Er war in verschiedenen Varieté- und Zirkusprogrammen in Europa zu sehen und kam 1881 mit dem "Barnum and Bailey Limited Circus" in die USA. Später trat er auch im "Kohl and Middleton Dime Museum" in Chicago, Illinois/USA auf.

Che-Mah heiratete 1882 die normal große Trapezkünstlerin Louisa Colman aus Brooklyn, bei New York City/USA. Das Ehepaar hatte einen Sohn namens Frankie und ließ sich nach fünf Jahren wieder scheiden. Nachdem Che-Mah sich zur Ruhe setzte, kaufte er sich 1900 eine Farm im Bundesstaat Indiana/USA, verkaufte die Farm aber wenig später wieder um sich ein Haus in Knox, Starke County, Indiana/USA zu kaufen.

Che-Mah - The Smallest Man in the World | 20.06.1907

Er lernte 1909 seine zweite Ehefrau Norah T. Cleveland kennen, sie wog 200 Pfund. Das Paar heiratete am 14. April 1909 in Knox und ließ sich 1923 nach 14 Jahren Ehe wieder scheiden. Che-Mah starb mit 88 Jahren am 21. März 1926 in seiner Wahlheimat Knox und wurde am höchsten Punkt auf dem Crown Hill Cemetery in Knox, Starke County, Indiana, beigesetzt.

Elise "Liesl/Lisl" Wittemann (1874-?) und Toni Wittmann (1869-1916)

Die Geschwister Elise "Liesl" und Toni Wittmann, traten mal als "Kleinstes Geschwisterpaar Deutschlands" und als "Kleinstes Geschwisterpaar der Welt" in eigen Regie, in Europa auf. Das Liliputanerpaar war nur 97 cm groß und wogen 35 Pfund.

Die Geschwister wurden in Huttenheim bei Philippsburg, in Baden-Württemberg geboren. Elise Wittmann, genannt "Liesl", kam am 13. April 1874 zur Welt, ihr Bruder Toni wurde am 20. September 1869 geboren. Im Alter von fünf Jahren hörten sie auf zu wachsen. Ihre ältere Schwester und ihr jüngerer Bruder waren hingegen normal groß gewachsen. Ihre Schaubuden-Karriere begann 1907. In Begleitung ihres jüngeren Bruders, er war auch ihr Impresario (Manager), bereisten sie mehrere Städte im Schwarzwald/Baden-Württemberg. Danach tourte das Paar durch die Schweiz, Frankreich und das Rheinland. Toni Wittemann starb am 16. März 1916 an einer Lungenentzündung. Danach gab Elise Wittmann ihre Schaubuden-Karriere auf.

Lisl und Toni das kleinste Geschwisterpaar.
Grösse 97 cm. Gewicht 35 Pfd., Alter 26 u. 30 Jahre
16.09.1900

Gruss vom kleinsten Geschwisterpaar der Welt
Liesl 27 Jahre alt und Toni 32 Jahre alt | 19.05.1902

August Clever (1874-?) und Emma Clever (1876-?)

August Clever, geboren 1874 in Mühlheim an der Ruhr/Nordrhein-Westfalen und Emma Clever, geboren 1876 in St. Gallen in der Schweiz, lernten sich vermutlich in Düsseldorf, in Nordrhein-Westfalen kennen und heirateten dort am 25. Februar 1897. Sie traten als "kleinstes Duo und Duettistenpaar der Welt" und als "kleinstes Ehepaar der Jetztzeit" auf.

Zur Erinnerung an das kleinste Ehe- u. Duettistenpaar der Welt.
Aug. u. Emma Clever | 07.08.1904

Emma und August Clever, kleinstes Duo der Welt.
02.09.1912

                        

      Zur Erinnerung an das kleine Ehepaar            Emma und August Clever,             Miniatur-Duo Emma und August Clever
  August Clever und Gemahlin | 13.09.1900    kleinstes Duo der Welt | 29.05.1917

Johann Behnke (1868-?) | Anton Stoszek

Johann Behnke (1868-?)

Johann Behnke trat auf verschiedenen Jahrmärkten und in Varietés als “Der kleinste Mann der Welt mit dem Riesenbart“ auf. Er war 85 cm groß und wurde am 5. Dezember 1886 in Friedrichsruh bei Aumühle in Schleswig-Holstein, dem Wohnort des Fürsten Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898) geboren. Wann er starb ist nicht bekannt.

Anton Stoszek

Anton Stoszek, er war 96 cm groß und trat als "Zwergathlet" auf. Er war Gewichtheber und trat auch als Boxer auf.

Gruss von Joh. Behnke der kleinste Mann der Welt mit dem
Riesenbart. 85 cm groß. Geboren am 5. Dezember 1868 in
Friedrichsruh, dem Wohnorte des Fürsten Bismarck
31.01.1908

Anton Stoszek - Zwergathlet 36 Jahre alt, 96 cm hoch
Ohne Concurrenz | 18.08.1902

Princesse Nouma-Hawa (1877-1909), eigentlich Mathilda Cajdos

Princesse Nouma-Hawa, eigentlich Mathilda Cajdos wurde 1877 in Baraolt an der ungarisch-rumänischen Grenze geboren. Sie war nur 82 cm groß und trat seit ca. 1887 mit verschiedenen Zirkus-Truppen als "The Smallest Woman in the World" und Löwenbändigerin auf. Sie kam 1902 mit Buffalo Bill (1846-1917), eigentlich William Frederick Cody und dessen "Wild West Show" in die USA. Princesse Nouma-Hawa sang und tanzte, sprach Englisch, Französisch, Ungarisch und Italienisch fließend. Sie tourte von 1903 bis 1904 mit der "Wild West Show" durch Europa und war im August 1903 in Mainz/Rheinland-Pfalz auf dem Weißplatz zu sehen. Princesse Nouma-Hawa heiratete 1904 in Los Angeles, Kalifornien/USA ihren Kollegen, den aus Shelbyville, Indiana/USA stammenden Riesen Maurice Andrew Gowdy (1884-1961).

Ab 1905 war sie zusammen mit Amanua Kpapo (1875-1952), ihr Künstlername war "La Negresse Blanche" und den "Négres de Togo" sowie mit den Mikrocephalen-Geschwistern Maximo (1838-1913) und Bartola (1843-?) - "Die letzten lebenden Azteken", als Teil der "Novelty Show" des vermutlich aus Berlin stammenden Schaustellers Fritz Geissler in Belgien und Frankreich zusehen. 1908 gingen Maurice Andrew Gowdy und Princesse Nouma-Hawa mit dem "Hagenbeck-Wallace-Circus" auf Tournee. Ein Jahr später, am 18. Dezember 1909 starb Nouma-Hawa im Krankenhaus in Hot Springs, Arkansas/USA bei der Geburt ihrer Tochter, die Tochter wurde normal groß.

                        

                 Princesse Nouma-Hawa                          Princesse Nouma-Hawa,                Gruss von Prinzessin Nowa Hawa.
          La plus petite beauté du monde.                 with Buffalo Bill´s Wild West.

Anny Münster | Otto Blankenhagen und Anita Welson (1885-?), eigentlich Anna Witt

Anny Münster

Anny Münster trat solo und als Duo mit Otto Blankenhagen als Zwergenpaar in verschiedenen Varietés und Zirkussen auf. Es ist anzunehmen das sie verheiratet, oder zumindest ein Paar waren. Auch als Gruppe waren sie mit den beiden Liliputanern Herrn Scheibe und Anita Welson (1885-?), eigentlich Anna Witt, aus Tornesch (Ahrenslohe) in Schleswig-Holstein auf Tournee.

Zur Erinnerung an die Zwergin Anny Münster | 11.06.1902

Impresario (Manager) der Liliputaner-Truppe, sowie auch schon zuvor von Anny Münster, Otto Blankenhagen und Anita Welson war der Schausteller Albert Scheuer aus Hamburg-Altona. (siehe auch unten: Albert Scheuers Liliputaner-Truppe).

 

Anita Welson (1885-?), eigentlich Anna Witt

Anita Welson, eigentlich Anna Witt wurde 1885 geboren. Sie sang nicht nur auf der Bühne, sondern spielte auch Xylophon. Mit Albert Scheuers "Liliputaner-Gesellschaft" tourte sie durch Europa und 1912/13 durch Südamerika und Hawaii/USA.

Durch die Weltwirtschaftskrise 1923 verlor sie später ihre gesammten Ersparnisse und musste deshalb in einem Milchgeschäft arbeiten, wo sie Milchflaschen auswusch. Sie starb um 1957 in Tornesch (Ahrenslohe) in Schleswig-Holstein.

Zur Erinnerung an das Zwergenpaar Otto und Anny
12.11.1901

Zur Erinnerung an die lustigen Zwerge Frl. Münster,
Hr. Scheibe, Hr. Blankenhagen, Frl. Welson | 28.12.1902

Liliputaner-Ensemble und Liliputaner-Schauen

C. H. Schäfers Liliputstadt | Carl-Heinrich Schäfer (1901-?)

In den 1920er-Jahren entwickelten sich, die so genannten "Liliputaner-Schauen" zu großen Zuschauermagneten. Eines der bekanntesten Unternehmen dieser Art, dass vor allem in Südosteuropa, kleinwüchsige Kinder engagierte und dann zu Artisten ausbildete, war Carl-Heinrich Schäfers Liliputstadt.

Der Schausteller und Unternehmer Carl-Heirich Schäfer wurde am 16. Juni 1901 in Duisburg/Nordrhein-Westfalen geboren. Seine erste Liliputstadt befand sich in Berlin und hieß mal "Zwergenstadt", "Traumstadt", "Circus-Stadt-Liliput" oder auch "Königreich Liliput", meistens aber "Märchenstadt Liliput".

C. H. Schäfers Circus-Stadt LILLIPUT - München-Solln

Es lassen sich insgesamt 78 Gastspielorte in Deutschland nachweisen. Ein Gastspiel gab er 1931 in Hamburg St. Pauli auf dem Spielbudenplatz. Danach folgten weitere große und kleinere Städte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Schäfer`s Märchenstadt "Lilliput"

Schaeffer´s Mäechenstadt "LILIPUTT" Berlin | 02.01.1941

Von 1934 bis 1937 traten Schäfers Liliputaner im Wiener Prater in Österreich auf. Von November bis Dezember 1941 waren sie eine der Attraktionen in der Manege des Zirkus Carl Hagenbeck im Renz-Gebäude in Wien. 1950 war man auf dem Charlottenplatz in Ulm/Baden-Württemberg und 1956 sowie 1961 auf dem Nürnberger Volksfest in Bayern zusehen. Schon 1913 hatte auf dem Volksfest eine Liliputstadt gastiert. Vom 2. bis 5. Juni 1961 war man in Pirmasens/Rheinland-Pfalz zu gast.

Schaefer`s Märchenstadt Liliput Berlin

Schäfers Märchenstadt Liliput, Berlin | 04.08.1942

Albert Scheuers Liliputaner-Truppe

Seit 1898 gab es Albert Scheuers Liliputaner-Truppe. Die Direktion befand sich in der Viktoriastraße 64., in Hamburg-Altona. Das Unternehmen war dann um 1910 in Hamburg-Stellingen ansässig.

Man trat auch als "Scheuers Liliputaner-Theater und Liliputaner-Gesellschaft" auf. Direktoren waren Albert Scheuer sen. und sein Sohn Albert Scheuer jun. Die Truppe trat nicht nur in Europa auf, sondern auch in Übersee, vornehmlich in Südamerika. Später übernahm Albert Scheuer jun. das Liliputaner-Ensemble von seinem Vater. Jetzt hieß das Unternehmen "A. Scheuer jun. - Liliputaner-Gesellschaft und Liliputaner-Künstler-Gesellschaft". Scheuers Original Liliputaner-Gesellschaft war am 1. November 1915 im Hotel Stappenbeck, in Lauenburg an der Elbe, in Schleswig-Holstein zu sehen. Der Eintritt kostete den Besucher 70 Pfennig. Das Gastspiel dauerte wohl nur einen Tag.

Albert Scheuer sen. und sein Sohn waren Schausteller und Impresarios (Manager), die verschiedene Schaubudenkünstler, wie zum Beispiel auch dicke Menschen, Riesen und Tätowierte engagierten.

Zum Andenken an "Scheuer`s Liliputaner-Truppe"

Liliputaner-Gesellschaft A. Scheuer jun.
Schneewittchen und die 7 Zwerge

Zum Andenken an Scheuer`s Liliputaner-Gesellschaft.
10.03.1910

Scheuer`s Liliputaner Theater, Hamburg 13.

Liliputaner Specialitäten-Truppe Zeynard | Pasha Hayati Hassid (1852-?)

Liliputaner Specialitäten-Truppe Zeynard

Die Liliputaner Specialitäten-Truppe Zeynard trat abwechselnd mal mit fünf Damen und drei Herren oder auch mit sechs Herren auf. Das Ensemble trat in Europa und in Übersee, zum Beispiel 1911 in Australien auf. Direktor und Impresario (Manager) der Truppe war der aus Österreich stammende Artistentrainer Andreas Zeynard, auch sein Vater Andreas Zeynard sen. war schon zuvor Trainer gewesen. International nannte sich das Ensemble “The Zeynard's Liliput-Speciality Troupe“.

Liliputaner Specialitäten-Truppe Zeynard | 28.02.1904

The Zeynard`s Liliput-Speciality Troupe | 15.12.1905

Zum Liliputaner-Ensemble gehörten unter anderem die Sängerin und Kunstreiterin Hansi Andre, die Seiltänzerin Anita (1885-?), sie war 30 cm groß, die Sängerin und Tänzerin Isabel (1890-?), sie war auch nur 30 cm groß, die Kunstreiterin Paola (1887-?), sie war 31 cm groß und Ilonka Arthur (1887-?), sie war 34 cm groß und ebenfalls Kunstreiterin. Ilonka Arthur war mit ihrem Kollegen Herrn Arthur (1888-?), er war auch 34 cm groß, verheiratet. Das Paar heiratete in Adelaide/Australien.

                     

         The Zeynard´s Liliputian Comp.       The Zeynard´s Liliput Speciality-Troupe      The Zeynard´s Liliputian Comp.
                                                                                  12.11.19??

Weitere Mitglieder der Liliputaner-Truppe waren Alphonso (1886-?), er war 38 cm groß, Kraftathlet und trat als Duo mit Pompeo (1882-?) der 35 cm groß war auf. Fred (1892-?) war Jongleur und 42 cm groß, Morello (1891-?), er war 36 cm groß und trat als Schlangenmensch auf. Im März 1903 waren die Liliputaner in Marburg/Hessen zu gast, 1911 in Australien, im September 1912 in Neuseeland, im August 1913 in Kanada und vom 24. Mai bis 1. Juni mit 21 Nummern in Linz/Österreich.

The Zeynard`s Liliput-Speciality Troupe | 21.07.1905

Pasha Hayati Hassid (1852-?)

Auch der im Januar 1852 in der Türkei geborene Pasha Hayati Hassid (1852-?) gehörte zur Liliputaner Specialitäten-Truppe Zeynard. Er soll 30 cm groß gewesen sein und sprach sieben Sprachen. Um 1914 trat er als Solokünstler in Australien, als "Der türkische Däumling" und "Der europäische Däumling" auf. Danach zog er nach New York City in die USA und trat im Luna Park, auf Coney Island/Brooklyn, bei New York City auf. Sein Impresario (Manager) in England war Lloyd Forsyth.

 

Hayati Hassid âge de 55 ans en 1906.... | 07.10.1907

Hamburger Zwerg-Künstler-Theater und Glässners Liliputaner-Truppe

Das Hamburger Zwerg-Künstler-Theater wurde von Rudolf Glässner betrieben. Rudolf Glässner war auch gleichzeitig Direktor des Ensembles. Man trat als "Glässners Liliputaner-Truppe", "Glässners Liliputaner-Universal-Künstler" und als "Original Liliputaner-Ensemble" auf. Das Ensemble war auch International als "The Glässner´s Musical Midgets" auf der Bühne zu sehen.

Hamburger Zwerg-Künstler-Theater. Dir. Rudolf Glässner

Original Liliputaner-Ensemble. Direktion: Rudolf Glässner

Glässner`s Liliputaner-Truppe.
Direktion Rudolf Glässner | 30.10.1914

Glässner' s Liliputaner-Truppe.
Direktion Rudolf Glässner | 26.04.1916

Heinrich Glauers Liliputaner-Trio

Heinrich Glauers Liliputaner-Trio, international auch als "Glauers Royal Midgets" bekannt, war eine Liliputanertruppe, die in Europa und in Übersee Gastspiele gab. Heinrich Glauer war nicht nur Gründer der Liliputaner-Truppe, sondern auch deren Direktor und Manager. Er war selbst kleinwüchsig und soll nur 110 cm groß gewesen sein. Mit seinem jüngeren Bruder Adolph Glauer, auch er war kleinwüchsig, schloss er sich im Alter von 14 Jahren einer Liliputanertruppe an. Später kamen noch die beiden kleinwüchsigen Brüder Bruno und Paul Glauer hinzu. Es gibt Quellen, die meinen, dass die Geschwister Glauer aus dem schlesischen Rosenberg (heute Olesno in Polen) stammten. 1934 und 1937 traten Glauers Liliputaner im Wiener Prater in Österreich und im Sommer 1935 in der Zwergenstadt "Liliputia" in Gröna-Lund, in Stockholm/Schweden auf. In England waren ihre Auftritte besonders gefragt. So trat man zum Beispiel am 11. April 1938 im Royal Hippodrome in Chatham, Grafschaft Kent auf. Auch im englischen Seebad Blackpool waren sie oft zu gast.

Glauer`s Royal Midgets | 12.06.1933

Glauers Royal Midgets

Willy Pantzer und seine Zwerge

Der Baron Heinrich Louis Carl Wilhelm Pantzer (1872-1955), genannt Willy wurde am 8. August 1872 in Dortmund/Nordrhein-Westfalen geboren. Sein Vater war Niederländer und seine Mutter war Engländerin. Baron Pantzer nahm 1895 zusammen mit seinem jüngeren Bruder Baron Ernst Edward Carl Wilhelm Pantzer (1878-1916) die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an.

Die Brüder arbeiteten in den USA unter dem Namen "The Pantzer Brothers" als Akrobaten. 1903 waren sie im Wintergarten Varieté in Berlin neben dem Entfesselungs- und Zauberkünstler Harry Houdini (1874-1926) zu sehen. Nachdem sein Bruder 1916 starb, wurde der Baron einige Zeit später Liliputaner-Impresario (Manager) und Musiker. Er trat als "Willy Pantzer und seine Zwerge" sehr erfolgreich in Großbritannien und den USA auf. (siehe auch: Zirkusunternehmen / Circus Henry).

The world renowned Willy Pantzer and his wonderful Midgets

The world renowned Willy Pantzer and his wonderful Midgets

Walter Berndts Liliput-Künstler-Musik-Revue | J. Krichel´s Märchen und Riesen-Revue

Walter Berndts Liliput-Künstler-Musik-Revue

Walter Berndts Liliput-Künstler-Musik-Revue war auch als W. Berndts Liliput-Künstler-Gesellschaft bekannt. Man trat als Revueorchester mit Gesangs- und Tanzeinlagen auf. Vermutlich kam das Ensemble aus Heidenau bei Dresden in Sachsen.

W. Berndt`s Liliput-Künstler-Musik-Revue

W. Berndts Liliput-Künstler-Musik-Revue

J. Krichel´s Märchen und Riesen-Revue

In J. Krichel´s Riesen und Märchen-Revue traten Riesen und Liliputaner gemeinsam auf. Man warb als weltberühmte Attraktion.

Gruß aus Krichel´s Riesen- und Märchen-Revue

Gruß von Krichel´s Riesen- und Märchen-Revue

diverse Liliputaner und Liliputaner-Ensemble

Die Liliputaner - Dir. Mm. Mauthner | 25.02.1904

Liliput u. Mama, kl. Damen-Duett (43 u. 19 Jahre alt)
10.11.1913

                        

      A. Strassburger`s Liliputaner-Truppe            unbekanntes Liliputanerpaar         Die Zwillingsbrüder Paul u. Gustav Horn
        Ständ. Adresse, Celle b. Hannover                                                                          33 Jahre alt, 125 cm gross.

(siehe auch: Zirkusunternehmen / Circus Adolf Strassburger/Straßburger)

Hannchen Hardini der kleinste Kapellmeister der Welt
16.05.1903

Zum Andenken an die Wunder-Liliputaner

Souvenir de Royaume de Lilliput Paris | 07.06.1909

Souvenir de la première troupe Liliputiens hongrois

Literatur- und Quellenverzeichnis

Andreas-Andrew Bornemann / Postkarten / Text

Wer etwas zu berichten oder zu berichtigen hat kann sich gerne beteiligen.
Einfach eine E-Mail an mich senden und mitmachen.

Ahrenloherin reiste schon vor 100 Jahren bis nach Südamerika | www.kulturgemeinschaft-tornesch.de
Circus Historical Society, Inc (CHS) | www.circushistory.org
Die Liliputaner-Truppe: Direktion von Albert Scheuer und Sohn aus Stellingen | Deutsche Zeitung | 1912
Die kleine Elise von Huttenheim - Gespräch mit einer badischen Liliputanerin | Badische Presse | 04/1934
Lien Act and other Matters | The Dominion New Zealand | 1912
Little Miracle Town with the World`s Greatest Midgets Artistest | Morris Gest | New York World´s Fair 1939
Show Freaks und Monster. Sammlung Felix Adanos | Hans Scheugl | Verlag: DuMont Buchverlag | 1978
Zurschaustellungen von "Abnormitäten" und "Freaks" in Wien. | Gabriele Edelmann | Wien/Österreich | 2009

Stefan Nagel - www.riesendame.blogspot.com / www.schaubuden.de
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie